Infos der FF Thenried

Verkehrsunfall mit Lkw auf der CHA 49 bei Kettersdorf

Am Vormittag des 20. Januar ereignete sich auf der Kreisstraße CHA 49, auf Höhe Kettersdorf, ein Verkehrsunfall mit einem Lkw-Gespann. 

Der Lastkraftwagen mit Anhänger, der 2,5 Tonnen Briefe und Pakete transportierte, war von Thenried in Richtung Bad Kötzting unterwegs. Auf der Gefällestrecke bei Kettersdorf geriet das Gespann aufgrund Schneeglätte ins Rutschen und anschließend nach rechts von der Fahrbahn ab. 

Der Fahrer konnte die Zugmaschine, auf der ein Wechselcontainer aufgesetzt war, so weit auf der Straße halten, dass sie nicht kippte. Der Anhänger allerdings stürzte um und blieb auf der Seite liegen. 

Die sehr glatten Straßenverhältnisse auf diesem Straßenabschnitt werden auch durch die Tatsache belegt, dass auch zwei Pkw in der Nähe des verunglückten Lastzuges von der Fahrbahn rutschten.

Die örtlich zuständige Feuerwehr Thenried, sowie die Wehren aus Rimbach und Lederdorn wurde um 10.30 Uhr alarmiert. Die Ortsfeuerwehr übernahm zusammen mit der FF Rimbach die Verkehrslenkung vor Ort, die Wehr aus Lederdorn konnten wieder abrücken. 

Damit der Anhänger geborgen werden konnte wurde ein Lkw-Bergeunternehmen angefordert und die Straße nach dem Eintreffen kurzzeitig komplett gesperrt. Hierfür wurden noch die Feuerwehren aus Liebenstein und Haus nachalarmiert.

Nach der Bergung konnten alle beteiligten Feuerwehren gegen 13 Uhr wieder einrücken.

 

 

 => zurück zur Übersicht!